Vielseitig und modern

Fenster von Höfler

Edle Eleganz für Ihre Außenfassade mit Wohlfühl-Faktor

Ob aus Kunststoff oder Aluminium – Fenster von Höfler erfüllen höchste Qualitätsanforderungen. Moderne Fenster und Türen haben großen Einfluss auf die Wohnqualität und Energiebilanz eines Gebäudes.

Unsere Lieblinge

Lassen Sie sich inspirieren!

Profilübersicht

Kunststoff & Aluminium

Höfler-Fenster aus Kunststoffprofilen von Veka zeichnen sich vor allem durch ihre Stabilität, Langlebigkeit und hervorragende Wärmeisolation aus. Durch die Witterungs- und Alterungsbeständigkeit des Werkstoffs PVC sind Kunststofffenster pflegeleicht und behalten auch nach Jahren ihr ursprüngliches Aussehen. Fenster aus Aluminium wiederum stellen eine edle und zugleich robuste Fensterlösung dar. Sie überzeugen durch die Aspekte Langlebigkeit, Sicherheit und Eleganz. Aluminium kann als einziger Metallwerkstoff sogar ohne Qualitätsverlust zu 100% recycelt werden.

Erleben Sie die Vorteile eines Höfler-Fensters

Innovativ planen und innovativ verwirklichen.
Sparen Sie jährlich bis zu 2.500,- Heizkosten. Ein kurzer Blick wird sich auch für Sie bezahlt machen.
Mit wenigen Klicks können Sie hier die verschiedenen Fenster- und Türvarianten interaktiv erleben.

Höfler-Fenster bieten echten Mehrwert

Ihre Zufriedenheit ist unser Anspruch!

Einbruchschutz

Fenster lassen sich auf individuelle Sicherheitsbedürfnisse einstellen, wenn sie von einem anerkannten Prüfinstitut geprüft und zertifiziert, in ausreichender Anzahl angebracht und fachgerecht montiert sind. Die verschiedenen Widerstandsklassen bieten optimalen Einbruchschutz und sorgen für ein sicheres Wohngefühl.

Lärmschutz

Schallschutzfenster haben nicht nur den Vorteil, dass der Lärm draußen bleibt, sondern sie sind auch energieeffizienter.Bei den heutigen Lärmbedingungen sind die alten, teilweise undichten und einfach verglasten Fenster völlig unzureichend. Neue Fenster mit hochwertigen Rahmenprofilen und Dreifachverglasung können hier teilweise schon Abhilfe schaffen.

Beschattung

Breite Lamellen - von innen in nahezu jeden beliebigen Winkel einstellbar - lassen Tageslicht in den Raum, verhindern aber unerwünschte Einblicke bei gleichzeitigem Hitzeschutz. In zahlreichen Varianten, Stoffen, Lamellen und Farben bieten wir Ihnen den perfekten Sonnen- und Sichtschutz für Ihr Zuhause. Lassen Sie sich von uns beraten.

Insektenschutz

Um in den eigenen vier Wänden zuverlässig vor Krabbeltieren, aber auch Pollen geschützt zu sein, ist professioneller und effektiver Insektenschutz unerlässlich. Ob für Fenster, Balkon- oder Terrassentüren, mit unseren Insektenschutz-Lösungen machen Sie jeden Raum zur insektenfreien Zone. Wirkungsvoll, elegant und umweltfreundlich.

Automation

Mit TaHoma® können Sie bequem und sicher alle Hausfunktionen steuern und haben Ihr Haus jederzeit im Griff. TaHoma erschließt Ihnen völlig neue Möglichkeiten für mehr Komfort, Sicherheit und Energieeinsparung. Somfy stellt für die Bedienung von TaHoma eine App für Apple iPhone und iPad zur Verfügung.

Eigene Produktion

Als eines der wenigen Unternehmen der Region produzieren wir Fenster auch heute noch selbst. Gerne laden wir Sie in unser Hauptwerk nach Linsengericht ein. Bei einem Rundgang durch die Werkstätten können Sie sich über die einzelnen Produktionsschritte von unseren Fenstern informieren und jeden Arbeitsvorgang live erleben.

Fachberatung

Verantwortung gegenüber Ihren Vorgaben, Offenheit für Ihre individuellen Wünsche, Zuverlässigkeit im geschäftlichen wie im menschlichen Umgang - ganz unabhängig von Größe und Umfang des Auftrags. Wir verstehen uns als Partner, der sich Zeit nimmt. Für Ihr neues Projekt und für Sie.

Montage

Eine qualifizierte Montage ist die Voraussetzung für optimale Wärmedämmung und zuverlässige Funktionstüchtigkeit der Bauteile.Vor allem Wärmeschutz und Dichtheit spielen eine immer größere Rolle. Gerade im Anschlussbereich zum Mauerwerk kann es zu starken Wärmeverlusten kommen.

Ratgeber - das könnte Sie interessieren

Förderung:
Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert den Austausch alter Fenster durch energiesparende Modelle. Des Weiteren sind die Arbeitskosten des Einbaus steuerlich absetzbar.

Raumklima und Wohlbefinden:
Gut aufeinander abgestimmte Fenstergrößen, Verglasung und Fensterrahmen schaffen ein gutes Wohngefühl. Ausbleibende Zugluft und eine verbesserte Luftzirkulation sorgen für ein angenehmes Raumklima.

3- bis 4-mal sollten Sie täglich für 5 Minuten kräftig lüften: mit weit geöffneten Fenstern stoßlüften – am besten querlüften mit gegenüberliegenden Fenstern. So wird die Luft schnell und vollständig ausgetauscht, ohne dass die Wohnung auskühlt.
Dauerlüften auf Kippstellung hingegen sollten Sie – besonders im Winter – vermeiden. Denn durch den viel zu geringen Luftaustausch verschwenden Sie nur Heizenergie und im Bereich der Fenster entstehen kalte Stellen, die schnell feucht werden. Die mögliche Folge: Tauwasserschäden.

So gehts richtig:

  • 3- bis 4-mal täglich durchlüften
  • Am besten kurz und kräftig querlüften
  • Sofort nach dem Kochen oder Duschen lüften
  • Feuchtigkeit nicht in andere Räume ableiten
  • Kippstellung der Fenster vermeiden
  • Ausreichend Heizen, auch im Schlafzimmer (mind. 15 °C)
  • Raumtemperatur konstant halten

Die vielen Vorteile, die Kunststofffenster im Vergleich zu Fenstern aus anderen Werkstoffen aufweisen, sind überzeugend. Natürlich wollen Sie, dass Ihnen diese Vorteile erhalten bleiben. Daher empfehlen wir bei Einbau und Pflege Ihrer Kunststofffenster die Beachtung folgender Punkte:

  1. Die Oberfläche der Kunststofffenster ist so beschaffen, dass sie gegen Kalk und Zement völlig unempfindlich ist. Dem gegenüber sind Kalk- und Mörtelspritzer auf Beschlagteile und Glasscheiben zu vermeiden, weil hierdurch Verätzungen nicht auszuschließen sind und die Oberflächen dieser Materialien verkratzt werden können. Auch eine Blockierung der Beschläge könnte die Folge sein. Funktionsstörungen der Dichtungen sind dann möglich, wenn Mörtelreste nicht gründlich beseitigt wurden.
  2. In gewissen Zeitabständen ist auch ein Kontrollieren der Entwässerungsöffnungen in den Rahmenprofilen erforderlich. Ein absolut einwandfreier Ablauf bleibt nur dann gewährleistet, wenn diese sauber sind.
  3. Sollten die Beschlagteile einmal klemmen oder schwer gängig sein, lässt sich dies mit ein paar Tropfen Öl oder Fett schnell und einfach beheben. Das können Sie natürlich ganz leicht selbst machen. Ölen Sie deswegen die Beschläge wenigstens einmal jährlich, damit eine gleichbleibende Leichtgängigkeit gewährleistet ist. Sich bewegende und aneinanderreibende Metall-Teile brauchen nun mal Öl oder Fett, um angenehm leicht zu funktionieren.
  4. Unsere weißen Kunststofffenster sind oberflächenglatt und durchgehend eingefärbt, während die DEKOR-Fenster eine maserierte Oberfläche haben. Beide Arten lassen sich leicht reinigen und pflegen. Verwenden Sie aber zur Reinigung keine scheuernden Mittel, damit würden Sie vor allem die DEKOR-Oberflächen zerstören und die Witterungs- und Farbbeständigkeit verringern. Nehmen Sie zur Reinigung am besten eine leichte Spülmittel-Lösung. Allgemeine Verschmutzungen durch Staub und Regen lassen sich damit schnell beseitigen. Mittel wie Nitro-Verdünnung, Benzin oder ähnliches sind grundsätzlich zu vermeiden.
  5. Reinigen Sie Ihre Kunststofffenster auch regelmäßig von außen. An den Kanten und Flächen können sich Umweltschmutz sowie Teer- und Eisenpartikelchen von der Straße und auch Blütenstaub absetzen, die durch Sonneneinstrahlung in die Oberfläche eingebrannt werden. Festsitzender Belag lässt sich nur noch schwer entfernen.
  6. Wenn Sie diese Pflegeanleitungspunkte beachten, werden Sie an Ihren Kunststofffenstern mit Sicherheit dauerhaft Freude haben.

Der u-Wert
(Wärmedurchgangskoeffizient) gibt an, wie viel Wärme ein geschlossenes Fenster vom Innenraum nach draußen lässt. Je höher der u-Wert, desto schlechter ist die Wärmedämmung. Achten Sie beim Fensterkauf auf einen u-Wert der um 1 oder besser noch unter 1 liegt!

Der g-Wert
Der g-Wert steht für das Maß des solaren Energiedurchlasses bei Glasflächen. Ein Wert von 0,5 bedeutet beispielsweise, dass 50 % der Sonnenenergie durch das Glas dringen und den dahinter liegenden Raum im Winter aufheizen kann. Damit lässt sich der Bedarf an Heizwärmeenergie verringern.

Der f-Wert
Der f-Wert macht die Wärmedämmfähigkeit des Fensterrahmens ersichtlich. Eine Fensterrahmenprofiltiefe von 70 mm ist das Minimum, besser sind Werte um 90 mm, die ein gutes Kosten-Nutzen-Verhältnis aufweisen. Profiltiefen von 110 mm und mehr bieten zwar die höchste Wärmedämmung, sind aber auch kostenintensiver.